Mein Weg in den Pferdesport

 

Alles begann mit einer 10er Karte Longenstunden, ohne Sattel auf einem Haflingerhof in Großerkmannsdorf. Da keiner in meiner Familie einen Bezug zum Pferdesport hatte, glaubten auch alle, dass meine Liebe zum Pferd nur vorübergehend sei. Doch für mich stand nach kurzer Zeit fest, dass ich nun endlich im Alter von 10 Jahren das richtige Hobby gefunden hatte.

 

Ich nutzte seitdem jede freie Minute, um bei den Pferden zu sein. In den Reitstunden lief alles wie geschmiert. Durch die Motivation meiner Reitlehrerin bekam ich schnell den nötigen Ehrgeiz.

 

Nach 2 Jahren, in denen ich gelernt hatte, mich durchzusetzen und die auch manchmal störrischen Haflinger für die Arbeit zu begeistern, reifte in mir der Wunsch nach einem eigenen Pferd.

 

Wenig später fand ich eine Reitbeteiligung auf einem dunkelbraunen Hannoveraner Wallach. Nach ein paar Monaten, in denen ich mit Larong die ersten Turniere in E-Dressuren erfolgreich bestritten hatte, hieß es dann, er soll verkauft werden. Zum Glück konnte ich meine Eltern überzeugen und so kam ich zu meinem ersten Pferd.

 

Jedoch war Larong zu diesem Zeitpunkt alles andere als gesund. In den 10 Jahren, die er schon auf der Welt war, hatte er kein schönes Leben gehabt. Eine Lungenspülung, ein Stallwechsel auf Gut Heinrichshof, gute Fütterung und vernünftiges Reiten mit Unterstützung von Enrico Schöbel ließen ihn zu meinem Turnierpferd werden, mit dem ich 2009 Sächsische Meisterin bei den Junioren II wurde.

 

Der Wunsch nach einem zweiten Pferd entstand und es musste wieder ein Hannoveraner sein. Also fuhren wir nach Verden. Wir ersteigerten zur Winterauktion 2008 einen braunen, 1,76m großen,  4-jährigen Wallach von Wolkentanz I x Landköng.

 

Wilson entwickelte sich wie nach einem Bilderbuch. Er gewann 2008 Dressurpferdeprüfungen der Klasse A, 2009 Dressurprüfungen der Klasse L und 2010 unter anderem eine Qualifikationsprüfung zum Bundeschampionat der Klasse M für sechsjährige Dressurpferde. 7-jährig festigten wir die Erfolge bis M** und tasteten uns an die S-Lektionen heran. Bereits im folgenden Jahr konnte er auch S-Dressuren für sich entscheiden.

 

Highlights meiner Turnierteilnahmen waren die Siege in der Young Riders Dressage Series, beim Weltcupfinale in Leipzig 2011. Ich durfte an den Deutschen Jugendmeisterschaften und bei den Future Champions in Hagen teilnehmen. Mit Wilson wurde ich 2011 und 2012 Sächsische Meisterin bei den Jungen Reitern, 2014 Vizemeisterin in der Offenen Klasse und 2015 Sächsische Meisterin der Damen. 

 

Ich bin stolz darauf, dass ich mein Wilsy selbst erfolgreich ausgebildet habe und durch den guten Unterricht meiner Trainer unterstützt wurde.

Er hat sich vom 4-Jährigen, der über 3 gute Grundgangarten verfügte, zu einem imposanten Dressurpferd, mit Erfolgen bis zum Grand Prix Niveau entwickelt. Und wir sind noch lange nicht am Ende... :)

 

Turniere, Erfolge, Platzierungen Erfolge

Kontakt

Dressurausbildung

mit Herz und Verstand

Otto-Nuschke-Str.21

04774 Börln

 

 

 

Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Sie erreichen mich unter:

 +49 177 9397514

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dressurausbildung mit Herz und Verstand